Bei einer Bedrohung zeigt die Kapkobra (Naja nivea) ihr imposantes Drohverhalten.


Hinter einem Felsblock erhebt sich eine Kapkobra  (00017349)
Beschreibung:

Kapkobra/Cape Cobra/Naja nivea Hinter einem Felsblock erhebt sich eine Kapkobra Naja nivea, diese ueberaus schoene und interessante Giftnatter, haben wir an einem nur schwer zugaenglichen Berghang angetroffen. Eine kleine bunte Felsgruppe, von der Sonne beschienen, ragte wie eine Insel aus dem riesigen urspruenglichen Overberg fynbos Gebiet. In den Felsspalten befanden sich jeweils eine Naja nivea Yellow variety und eine Speckled variety. Aus ihrem Versteck kam jedoch nur die Goldene Kapkobra, wie die Yellow variety auch genannt wird. Die Kapkobra, mit einem vom Koerper kaum abgesetzten Kopf, erreicht eine Laenge von bis zu 1,60 Meter (in Ausnahmefaellen auch bis zu 2,1 m) und sie hat große Augen mit einer runden Pupille. Die Rumpfmitte von Naja nivea ist umgeben von 19-21 Reihen glatter Schuppen. Die Farbe des Tieres variiert von gelb (Yellow variety) , roetlich, braun oder schwarz, kann aber auch hell oder dunkel gesprenkelt sein (Speckled variety) . Die Kapkobra hat einen ausgepraegten Geruchssinn und lebt in trockenen, steinigen Gebieten, auf Sandbaenken und an sandigen Flusslaeufen. Bei einer Bedrohung zeigt sie ihr imposantes Drohverhalten. Ein Biss kann aber auch jederzeit ohne Drohhaltung erfolgen. Die unbeweglich im Oberkiefer stehenden Giftzaehne sind kurz. Zusammen mit Naja melanoleuca besitzt die Kapkobra das staerkste Gift aller afrikanischen Kobra-Arten. Es uebertrifft das Gift der Gruenen- und Schwarzen Mamba. Das Gift der Kapkobra - es gehoert zu den wirksamsten Schlangegiften ueberhaupt - hat einen ausgepraegt neurotoxischen Charakter. Der Tod kann beim Menschen im unguenstigsten Fall innerhalb von Minuten durch Atemlaehmung (wenn es beim Biß in eine Vene gelangt) eintreten. Kleintiere werden durch das Gift binnen Sekunden getoetet.

Bildnummer:

00017349

Aufnahmeort:

Western Cape / Gansbaai Mountains / South Africa

Aufnahmedatum:

09.08.2005